Schornstein abdichten. Warum ist das so wichtig? - Sc-delphin-eschweiler.deNicht alle sind sich dessen bewusst, dass der Durchbruch der Schornsteine eine der sensibelsten Stellen auf einem Dach ist. Im Fall, wenn der Durchbruch nicht dicht ist, kann das zu ersten Problemen führen. Auf welche Art und Weise? Durch undichte Schornsteine kann Wasser eindringen und weit verstandene Beschädigungen im Mauerwerk anrichten. Sowohl beim Neubau als auch im Fall von Gebäuden, die es schon lange gibt, ist das gründliche Abdichten außergewöhnlich bedeutend. Heute sollte man sich damit nicht selbst beschäftigen. Es gibt mehrere professionelle Unternehmen, die derartige Dienstleistungen einbringen.

Was sollte man beachten, falls es sich um das Abdichten des Schornsteins handelt? In erster Linie soll das Dach um den Schornstein herum abgedeckt sein. Häufig werden Blechschürzen aus einer Aluminiumlegierung oder Zinkblech rund um den Schornstein installiert. Mit Hilfe von einer guten Dichtungspaste lassen sich die Schürzen ohne Probleme befestigen.

Möchten Sie ein Problem mit Ihrem undichten Schornstein meiden? In erster Linie soll man auf Stauwasser achten. Sogar kleine Dellen auf dem Dach können ein solches Problem hervorrufen. Deswegen sollte man möglichst schnell die schon genannten Schürzen montieren. Erfreulicherweise ist das nichts besonders Schwieriges.

Natürlich muss man zuerst Löcher in Schornsteinaußenwand bohren. Erst dann man kann man vorbereitete Blechschürzen verschrauben. Empfehlenswert wäre es, auch die obere Kante mit Silikon abzudichten. Die Bleche sollten zumindest zwölf Zentimeter hohe Schenkel nach oben haben. Die Abdichtung sollte selbstverständlich systematisch kontrolliert werden. In erster Linie im Frühjahr ist das wirklich wichtig. Wenn es zu einer kleinen Beschädigung kommt, sollte man diese einfach beseitigen.

Kommentare sind geschlossen, aber Trackbacks und Pingbacks sind offen.